Übersetzer für Active Directory Integration gesucht 24. Juni 2010

Nachdem das Release 0.9.9.9 des WordPress Plugins Active Directory Integration (ADI) mittlerweile alle Funktionalitäten enthält, die ich dafür geplant hatte, ist es Zeit für eine Version 1.o. Diese soll aber in ein paar mehr Sprachen vorliegen, als es derzeit (Englisch, Deutsch, Weißrussisch) der Fall ist. Daher suche ich nach geneigten Menschen, die das Plugin in weitere Sprachen übersetzen.

Der technische Ablauf der Übersetzung ist nicht schwer. Im Verzeichnis des Plugins findet sich eine Datei mit dem Namen ad-integration.pot. Diese ist der Ausgangspunkt jeder Übersetzung. Im folgenden beschreibe ich kurz die Vorgehensweise, um eine neue Übersetzungsdatei zu erstellen.

  1. Kopiere die Vorlage ad-integration.pot und benenne die Kopie ad-integration-<language>_<COUNTRY>.po. Ersetze <language> durch die Abkürzung der jeweiligen Sprache und <COUNTRY> durch die Abkürzung des jeweiligen Landes . Beispielsweise würde die Sprachdatei für Italienisch so lauten: ad-integration-it_IT.po. Die entsprechenden language und region codes findest Du hier.
  2. Lade Dir Poedit von hier herunter und installiere es.
  3. Starte Poedit und öffne die von Dir angelegte Sprachdatei (z.B. ad-integration-it_IT.po).
  4. Auf der linken Seite siehst Du nun die englischen Originaltexte. Rechts daneben stehen später Deine Übersetzungen. Wenn Du auf eine Zeile klickst, kannst Du am unteren Rand des Programmfensters deine Übersetzung eingeben. Beachte bitte, dass die %s und %d Zeichen auch in Deinem Übersetzungstext enthalten sind. Sie sind Platzhalter, die zur Laufzeit durch Werte aus dem Plugin ersetzt werden. Beispielsweise wird der englische Text  Error deleting Setting Key ‘%s’   bei der Übersetzung ins Deutsche zu   Fehler beim Löschen des Schlüssels ‘%s’ .
  5. Zum Speichern deiner Übersetzungen gehe einfach auf “Datei > Speichern”. Beim Speichern wird automatisch auch eine  .mo-Datei erzeugt (also z.B. ad-integration-it_IT.mo). Diese enthält die Übersetzungsdaten in einer binären Form, welche letztendlich von WordPress benutzt werden.
  6. Bist Du mit deiner Arbeit fertig, schicke mir deine Übersetzungsdatei (po) an christoph.steindorff@ecw.de.

Alle Übersetzer werden in der readme.txt (und damit auch auf wordpress.org) namentlich und auf Wunsch mit E-Mail-Adresse und/oder Homepage erwähnt. Also dann: Frisch ans Werk!

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Antworten